×Um unsere Seiten optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir technisch erforderliche Cookies. Das sind Cookies, die nur zur technischen Abwicklung dieser Website benötigt werden, etwa zur Verwaltung des Warenkorbs oder die Festlegung der Sprache. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie u. a. in unserer Datenschutzerklärung. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Cookies nicht erlauben

    3 % MwSt.-Senkung ( = 2,52 % Nachlaß ) auf alle Artikel verrechnen wir automatisch am Ende des Bestellvorgangs.
Im Warenkorb sind dann bereits die für Sie errechneten Endpreise zu sehen.

Lehrgänge für Hand- und Standböller, Kanone, Wiederladen und Vorderladerschießen

Grundlehrgänge nach § 32 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz

Teilnahmevoraussetzung für alle Lehrgänge ist neben der Anmeldung die Vorlage einer gültigen Unbedenklichkeitsbescheinigung, die bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt oder Stadtverwaltung - Ordnungsamt) anzufordern ist.

Bitte beachten Sie, die Unbedenklichkeitsbescheinigung mindestens 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn zu beantragen. Diese Bescheinigung ist dann ein Jahr gültig.

... und dann ist noch das Alter zu beachten:

Die Alterserfordernis für die Teilnahme am Grundlehrgang ist 21 Jahre. Auf Antrag wird von den Landratsämtern eine Ausnahme nach dem Alterserfordernis erteilt, aber Mindestalter ist 18 Jahre.

Alle Lehrgänge dauern zwei Tage, Ausnahme ist die Kombination für Vorder- und Wiederladen mit einer Lehrgangsdauer von 3 Tagen.
Lehrgangstermine und -beginn siehe bitte unter Termine.


Gebühren



Böllerschießen
2 Tage
1 Gerät
120,00 €


2 Geräte
135,00 €


3 Geräte
150,00 €
Wiederladen
2 Tage

170,00 €
Vorderladen
2 Tage

150,00 €
Kombination Vorder- und Wiederladen
3 Tage

230,00 €



   Nach Oben
aufi gähts